Umwelt

Taifun Haiyan: Viel mehr Opfer als zunächst gemeldet

09.11.13, 17.30 Uhr - Mehr als 1.200 Menschen sind nach Angaben von Hilfsorganisationen bei dem Taifun Haiyan auf den Philippinen ums Leben gekommen. Allein aus der besonders stark getroffenen Küstenstadt Tacloban würden mindestens 1.000 Tote gemeldet, erklärte das Rote Kreuz.

Die philippinischen Behörden gingen zunächst von 100 Toten aus, rechneten aber mit deutlich höheren Zahlen. Die Stadt mit rund 220.000 Einwohnern liegt in der Region, die der Sturm am schwersten getroffen hatte.

"Es gab in der Region massive Schäden, es steht fast kein Haus mehr", sagte der Sprecher der Behörde für Katastrophenschutz, Reynaldo Balido.