International

16.11.13 - Konzerne wollen Rechtsstatus wie Staaten

Ein neues internationales Abkommen mit der Bezeichnung "Transatlantic Trade and Investment Partnership" (TTIP) soll das vor 15 Jahren am breiten Protest gescheiterte Multilaterale Investitionsabkommen (MAI) ablösen. Im Rahmen der geplanten transatlantischen Freihandelszone wollen die EU und die USA damit ihre jeweiligen Standards in "nicht handelspolitischen" Bereichen vereinheitlichen. Würden deren Standards nicht erfüllt, könnten demnach zeitlich unbegrenzte Handelssanktionen verhängt werden.