Umwelt

Lebendige Kundgebung zum Weltklimatag in Stuttgart

Stuttgart (Korrespondenz), 16.11.13: Einige Aufmerksamkeit erregte die Kundgebung zum Weltklimatag in der Stuttgarter Innenstadt. Redebeiträge von Teilnehmern gingen auf die Solidarität mit den Opfern des Taifuns "Haiyan" auf den Philippinen ein, aber auch auf den grundsätzlichen Zusammenhang zwischen dem Streben nach Maximalprofiten und der drohenden Umweltkatastrophe und betonten den Sozialismus als grundsätzlichen Ausweg aus der drohenden Umweltkatastrophe.

Großes Interesse fanden Beiträge von Iranern über den Kampf in ihrem Land gegen Umweltzerstörung und Massenhinrichtungen durch das islamistische Regime. Ein anderer Beitrag beschäftigte sich mit drohenden Fahrpreiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr und dem Kampf für den Ausbau des Nahverkehrs zum Nulltarif als Beitrag zum Schutz der natürlichen Umwelt. Eine kleine Demonstration mit vorbereiteten Parolen schloss die Kundgebung ab.