International

21.11.13 - China: Arbeiter protestieren gegen Microsoft

Am 20. November protestierten Hunderte von Arbeitern aus der Handy-Fertigung von Nokia gegen die Verschlechterung ihrer Arbeitsbedingungen durch Microsoft. Der Software-Hersteller hatte die weltweite Handy-Fertigung von Nokia komplett für 5,4 Milliarden Euro übernommen. Dazu gehören 5.000 Arbeiter in der südchinesischen Stadt Dongguan, die nicht direkt bei Nokia, sondern bei einem Auftragsfertiger beschäftigt waren. Die Polizei hat vier Arbeiter verprügelt und nahm sie fest.