Wirtschaft

03.12.13 - Axel Springer: 200 Leiharbeitern droht Rauswurf

Die Axel Springer AG hat sich wenige Wochen nach dem Abschluss eines Tarifvertrages über einen tariflichen Mindeststundenlohn von 8,50 Euro zwischen ver.di und der Leiharbeitsfirma Stark Holding entschieden, ab dem 1. März 2014 ein Unternehmen der Tabel-Gruppe in ihrem Druckhaus Spandau einzusetzen. Nach den ver.di vorliegenden Informationen wird Tabel nicht 8,50 Euro, sondern nur 7,50 Euro zu zahlen. 200 Leiharbeits-Kollegen droht damit der Rauswurf.