International

04.12.13 - Kolumbien: Bauern fordern bessere Agrarpolitik

Am Dienstag zogen erneut tausende Bauern durch die Straßen der kolumbianischen Hauptstadt Bogota und forderten, dass die Regierung ihre Versprechungen einhält. Im September hatte es nach wochenlangen Massenprotesten eine Vereinbarung gegeben, die den Kleinbauern höhere Erzeugerpreise und weitere Hilfen zugesichert hatte. Jetzt sind die Kleinbauern wieder auf der Straße, weil die Regierung ihre Versprechungen nicht eingehalten hat. Die Kleinbauern werden vor allem von hohen Spritpreisen und billigen Agrarimporten in die Zange genommen.