International

05.12.13 - NSA sammelt Milliarden Handydatensätze

Nach Informationen der "Washington Post" sammelt der US-Militärgeheimdienst NSA täglich fast fünf Milliarden Datensätze über die Standorte von Mobiltelefonen – und das weltweit. Damit können umfassende Bewegungsprofile und auch Teilnehmerlisten an Treffen erstellt werden. Die Zeitung beruft sich auf Interviews mit NSA-Mitarbeitern und Dokumente von Edward Snowden.