International

16.12.13 - Brasilien: Tödliche Antreiberei auf WM-Baustellen

Am Samstag starben zwei Bauarbeiter auf der Baustelle des WM-Fußballstadions von Manaus. Ein junger Arbeiter stürzte aus 32 Meter Höhe, ein anderer erlitt einen Herzinfarkt. Die Familien und die Gewerkschaften beklagen den immensen Arbeitsdruck auf den Baustellen wegen der Verzögerung bei der Fertigstellung der Sportstätten. Die Rede ist von einer Sieben-Tage-Woche bzw. 10- bis 12-Stunden-Schichten. Vorerst steht die Baustelle auf Anweisung der Staatsanwaltschaft still.