Politik

16.12.13 - Kanzleramt erlaubt Pharma-Preiserhöhungen

Das Bundeskanzleramt hat nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) die Vorbereitungen unterbrochen, noch in dieser Woche ein Pharmagesetz in den Bundestag einzubringen. Damit sollte verhindert werden, dass der Zwangsrabatt zum Jahreswechsel von den bisher gesetzlich vorgeschriebenen 16 Prozent auf sechs Prozent sinkt und zugleich das Verbot von Preiserhöhungen aufgehoben wird. Bleibt es beim Stopp des Gesetzes, könnten die Unternehmen zu Jahresbeginn erstmals seit 2010 wieder die Preise für patentgeschützte Arzneimittel kräftig erhöhen.