International

17.12.13 - Israel: Afrikanische Einwanderer demonstrieren

Hunderte von Einwanderern aus Afrika protestieren in Israel für ihre Anerkennung als Flüchtlinge. Die Flüchtlinge haben das Abschiebezentrum in Holot verlassen und laufen nach Jerusalem. Das Zentrum in Holot wurde vergangene Woche eröffnet. So genannte "Illegale" Einwanderer können in Israel bis zu einem Jahr festgesetzt werden, ohne ein legales Verfahren. Die israelische Regierung vertritt, dass die Einwanderung aus Afrika "eine Bedrohung des jüdischen Charakters des Staates Israel" darstelle.