Politik

17.12.13 - "Schwarz-grüner" Koalitionsvertrag in Hessen

In Hessen haben sich CDU und Grüne auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag geeinigt. Bis 2019 wollen sie unter anderem durch Steuererhöhungen, Personalabbau und eine Begrenzung der Gehaltserhöhungen in der Landesverwaltung eine Milliarde Euro einsparen bzw. zusätzlich einnehmen. Statt dem von den Grünen geforderten strikten Nachtflugverbot für den Frankfurter Flughafen soll es lediglich regelmäßige Lärmpausen geben. Am Samstag müssen noch Parteitage von CDU und Grünen dem Koalitionsvertrag zustimmen.