Politik

27.12.13 - Sozialverband: "Regionen in Abwärtsspirale"

Die Armutsquote ist laut dem am Donnerstag erschienenen Armutsbericht des Paritätischen Gesamtverbands seit 2006 von 14 Prozent auf 15,2 Prozent gestiegen. "Ganze Regionen befinden sich in einer Abwärtsspirale", heißt es darin. Der Abstand zwischen dem Bundesland mit der geringsten Armutsquote (Baden-Württemberg: 11,1 Prozent) und dem mit der höchsten (Bremen mit 23,1 Prozent) habe sich weiter vergrößert. Keine Entwarnung gebe es insbesondere für die "armutspolitische Problemregion Nummer eins", das Ruhrgebiet.