International

03.01.14 - Schwere Vorwürfe gegen indische Polizei

Seit der brutalen Ermordung der 16-jährigen indischen Schülerin, die zuvor mehrfach vergewaltigt worden war ("rf-news" berichtete gestern) protestieren Hunderte in Kolkata (ehemals Kalkutta) gegen die Duldung von Sexualverbrechen durch die indischen Behörden. Nach dem Tod der jungen Frau sollen Polizisten versucht haben, den Leichnam überhastet und mitten in der Nacht wegzuschaffen und einzuäschern. Damit sollte wohl verhindert werden, dass die Familie wie geplant einen Leichenzug durch Kolkata organisieren kann.