Umwelt

15.01.14 - Grundwasser in Fukushima strahlt zunehmend

Wie der IPPNW (Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs) mitteilt, strahlt das Grundwasser am japanischen Unglücks-AKW Fukushima immer stärker. In Proben aus einem technischen Brunnen wurden Werte von 2,1 Millionen Becquerel pro Liter gemessen. 71 offensichtlich verstrahlte US-Marinesoldaten des Flugzeugträgers "US Ronald Reagan" verklagen den AKW-Betreiber Tepco jetzt vor Gericht. Die Soldaten hatten nach der Katastrophe vor der Küste Hilfe geleistet.