Jugend

"Am 8. März soll der Platz voll werden"

"Am 8. März soll der Platz voll werden"
Die begeisterten Tänzerinnen und Tänzer (rf-foto)

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 21.01.14: Die Montagsdemo Gelsenkirchen macht mobil für den Internationalen Frauentag am 8. März. Das besondere Highlight war dazu die zweite öffentliche Probe des Tanzes "Break the chain" ("Brecht die Kette") der Bewegung "One billion rising".

Die Bahnhofstraße wurde zur Tanzfläche. Mehr als 20 Tänzerinnen und Tänzer weckten mit dieser Aktion großes Interesse, und einige machten spontan mit. Jetzt wird geübt, denn am Internationalen Frauentag wollen wir den Tanz einstudiert haben und in den Rhythmus von Frauen aus vielen Ländern mit einstimmen. Eine Gewerkschafterin von ver.di hatte die Initiative ergriffen und brachte die Choreografie lebendig rüber - und die Tanzfläche in Schwung!

Mit den schnellen Beats wurden aus den Trockenübungen allmählich Tanzschritte, die in der Kälte des Abends für angenehme Durchblutung sorgten. Drehung, Drehung, dann die Beine über Kreuz im Boxerschritt – manches braucht noch weitere Übung, sorgte aber jetzt schon für sehr viel Spaß.

Mit klatschenden Händen in einem großen Kreis endete das Training für dieses Mal. "Nächsten Montag geht es weiter, und wenn wir in dem Tempo neue Mittänzer gewinnen, ist der Platz am 8. März sicher voll", freuen sich die Ideengeberinnen. Die Montagsdemo Gelsenkirchen empfiehlt diese äußerst tolle Methode zur Mobilisierung herzlich weiter!

Für alle Interessierten: Die Originalchoreografie von Debbie Allen ist auf "youtube" eingestellt.