Jugend

21.01.14 - 4,1 Mio. Menschen "im unteren Entgeltbereich"

In Deutschland gibt es rund 4,1 Millionen Beschäftigte (ohne Auszubildende), die weniger als 1.926 Euro brutto im Monat verdienen und die damit mit ihrem Einkommen im unteren Entgeltbereich lagen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit (BA) auf eine Anfrage des Linkspartei-Bundestagsabgeordneten Klaus Ernst hervor, die der "Welt" vorliegt. In allen ostdeutschen Flächenländern liegt der Anteil der Niedrigverdiener über 40 Prozent.