Politik

10.02.14 - Belege für Mord an Kurdinnen bei BRD-Behörden

Wie der "Spiegel" berichtet, haben deutsche Sicherheitsbehörden Dokumente und Tonaufzeichnungen analysiert, die den türkischen Geheimdienst MIT mit dem Mord an den drei kurdischen Aktivistinnen 2013 in Paris in Verbindung bringen. Besonders ein im Januar aufgetauchtes Dokument, in dem die "Ausschaltung" einer der drei Aktivistinnen thematisiert wird, belegt das. Es trägt ein authentisch erscheinendes Wasserzeichen des türkischen Geheimdienstes, zudem enthält seine Zeichnungsleiste Namen, die im MIT mit dem Thema PKK befasst sind.