Wirtschaft

27.02.14 - Studie: Vermögen in BRD sehr ungleich verteilt

In keinem anderen Euro-Staat sind laut einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) die Vermögen so ungleich verteilt wie in Deutschland. Das reichste eine Prozent der Bevölkerung besitzt ein persönliches Vermögen im Wert von mindestens 800.000 Euro. Dagegen verfügt gut ein Fünftel aller Erwachsenen in Deutschland über gar kein Vermögen. Bei rund sieben Prozent sind demnach die Schulden sogar größer.