Politik

05.03.14 - Helios-Chef: "Es gibt zu viele Krankenhäuser"

Der Chef des Krankenhauskonzerns Helios, Francesco De Meo, hat nach der Übernahme von 38 Kliniken der Rhön Klinikum AG gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" angekündigt Arbeitsplätze zu vernichten. Seiner Meinung nach gibt es in Deutschland insgesamt "zu viele Krankenhäuser". "Wir müssen aussortieren", so De Meo. Selbstverständlich müssten "die schlechten Häuser geschlossen werden, nicht die guten". Zu den guten Kliniken zählt er sicher die meisten Kliniken des Helios-Konzerns, der nach der Übernahme mit rund 5 Milliarden Euro Umsatz die größte Klinikkette Deutschlands und die größte private Klinikkette Europas ist.