Wirtschaft

13.03.14 - Outokumpu will Werk Bochum früher schließen

Rund 700 Beschäftigte aus Krefeld und Bochum protestierten gestern in Verbindung mit einer außerordentlichen Betriebsversammlung unter freiem Himmel gegen die geplante Schließung des Bochumer Nirosta-Stahlwerks. Gleichzeitig meldete gestern die "WAZ", dass der finnische Stahlkonzern Outokumpu das Werk schon zum 31. März 2015, also noch früher als bisher geplant, schließen will. Damit setzt sich der Konzern zusätzlich über einen Tarifvertrag hinweg, der eine Schließung frühestens im Jahr 2016 vorsieht.