Wirtschaft

17.03.14 - Zahl befristeter Arbeitsverträge gestiegen

In Deutschland arbeiten immer mehr Menschen mit Arbeitsverträgen, die befristet sind: Ihre Zahl hat sich von rund 550.000 im Jahr 2001 auf rund 1,3 Millionen im vorigen Jahr erhöht - das entspricht einer Steigerung um knapp 140 Prozent. Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet, nahm allein 2013 die Zahl solcher Verträge noch einmal um zehn Prozent zu. Das geht aus neuen Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) für den Bundestag hervor. Laut BA-Institut für Arbeitsmarktforschung erfolgt damit bereits jede zweite befristete Einstellung ohne einen Sachgrund wie Saisonarbeit oder Vertretung für Schwangerschaft oder Krankheit - 2001 lag der Anteil bei einem Drittel.