Betrieb und Gewerkschaft

19.04.14 - Warnstreiks bei Telekom werden fortgesetzt

Die Arbeitsniederlegungen in der laufenden Tarifrunde bei der Deutschen Telekom werden auch am Donnerstag fortgesetzt. "Das Angebot der Telekom in der zurückliegenden Verhandlungsrunde war völlig unzureichend und muss deutlich nachgebessert werden", sagte ver.di-Streikleiter Frank Sauerland. Man wolle sich jedoch auf "gezielte, teilschichtige Arbeitsniederlegungen" von mehr als 10.000 Beschäftigten beschränken. Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Technik und technischer Service. Gleichzeitig kündigte die Telekom Tochter T-Systems die Vernichtung von 4.900 Arbeitsplätzen bis Ende 2015 an.