Umwelt

20.03.14 - Ausnahmezustand zu Atomgipfel in Niederlande

58 Regierungschefs aus aller Welt, an der Spitze US-Präsident Barack Obama, 5000 Delegierte, rund 3000 Journalisten treffen sich am 24. und 25. März zum "Nuclear Security Summit" in Den Haag (Niederlande). 50 000 Polizisten sind abgestellt, sie zu sichern. Ein Land im Ausnahmezustand. Dabei geht es auf dem Gipfel überhaupt nicht um die Sicherheit vor der zerstörerischen Atomkraft und schon gar nicht darum, sie endlich abzuschalten. Es geht um die Vorsorge gegen "Atomterrorismus" und damit die Beibehaltung dieser unbeherrschbaren Technologie.