International

02.04.14 - CIA: Geheimbericht bestätigt Foltermethoden

In einem US-Senatsbericht, der noch immer geheim ist (Reporter der "Washington Post" bekamen Einsicht) belegt, wie brutal die CIA "Terrorverdächtige" verhörte. Das Ausmaß ist bisher verschwiegen worden und bei den "Erkenntnissen", die sie daraus zog, wurde maßlos übertrieben. Im August 2012 stellte das US-Justizministerium ohne weitere Erklärungen die Ermittlungen ein, die sich mit Foltermethoden gegen etwa 100 terrorverdächtigte US-Gefangene auf fremdem Boden befassten. US-Präsident Barack Obama tritt vehement dafür ein, dass der Bericht nicht mal in Auszügen veröffentlicht werden darf.