International

03.04.14 - Russland bestellt deutschen Botschafter ein

Die russische Regierung hat den deutschen Botschafter wegen der Äußerungen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zum russischen Vorgehen auf der Krim einbestellt. Bei einer Veranstaltung mit Schülern in Berlin hatte Schäuble das Vorgehen Russlands in der Ukraine mit der faschistischen Aggression Hitler-Deutschlands gleichgesetzt. Es erinnere ihn an die Methoden Hitlers der Annektion Sudetendeutschlands "und vieles andere mehr".