Umwelt

10.04.14 - EU für Einsatz von hochgiftigem Pkw-Kältemittel

Das neue Kältemittel R1234yf soll laut EU-Vorgaben für Auto-Klimaanlagen genutzt werden. "Es war schon länger bekannt, dass R1234yf beim Verbrennen den Giftstoff Fluorwasserstoff freisetzt. Mit unserer Analyse konnten wir nun nachweisen, dass 20 Prozent der Brandgase aus dem noch giftigeren Carbonylfluorid bestehen", sagt Andreas Kornath, Professor für Anorganische Chemie an der LMU München. Carbonylfluorid ist ein Abkömmling des Kampfstoffs Phosgen, der im ersten Weltkrieg eingesetzt wurde. Carbonylfluorid ist noch toxischer, da es leichter in den Körper eindringen kann.