International

12.04.14 - Ukraine erhält Milliarden-Kredit von Weltbank

Weltbank-Chef Jim Yong Kim kündigte ein weiteres Kreditprogramm im Umfang von ca. 3 Milliarden Euro für die Ukraine an. Ziel sei die "Stabilisierung" der Verhältnisse und die Unterstützung der Regierung in Kiew bei den "dringend notwendigen Reformen".  Auch der Internationale Währungsfonds will einspringen. Mit den "Finanzspritzen" soll der Einfluss der westlichen imperialistischen Länder in der Ukraine gestärkt werden. Gleichzeitig sind solche Kredite immer an drastische Auflagen in Bezug auf Kürzung der Löhne, Abbau des öffentlichen Dienstes und Leistungen wie Errungenschaften für die Massen gebunden. Das sind die so genannten "notwendigen Reformen". Ein solches Programm war einer der Auslöser der Massenproteste gegen die alte Janukowitsch-Regierung.