International

14.04.14 - Rom: Proteste gegen Regierung

In Rom gingen am Samstag Tausende Menschen gegen die Kürzungspolitik der sozialdemokratischen Regierung Renzi auf die Straße. Im Mittelpunkt des Protestes stand die "Reform" des Arbeitsrechtes, d.h. die Lockerung des Kündigungsschutzes und Milliardenkürzungen.  Aufgerufen hatte die Bewegung "Wohnrecht für alle", die gegen hohe Mieten kämpft. Demonstranten warfen Eier gegen das Wirtschaftsministerium, anschließend kam es zu Straßenschlachten mit der Polizei.