International

25.04.14 - Belgien: Streik bei Lanxess nach Wochen beendet

Am 6. März trat die Belegschaft des Lanxess-Werks Zwijndrecht in der Nähe von Antwerpen in den Streik für einen neuen Tarifvertrag. Das belgische Werk mit 425 Beschäftigten produziert Butylkautschuk für die Reifenindustrie. Der Vorstand von Lanxess wollte die Arbeiter in die Knie zwingen und drohte mit der Schließung des Werks. Die Arbeiter ließen sich dadurch nicht beirren. Die Produktion ruhte, die Arbeiter blockierten das Werk. Am 24. April stimmten 67 Prozent der Beschäftigten nach sieben Wochen Streik einem neuen zweijährigen Tarifvertrag zu. Er legt fest, dass die Werksleitung Änderungen der Arbeitsbedingungen oder Lohneinstufung nicht von sich aus vornehmen kann, sondern dass sie sich darüber mit der Gewerkschaft und dem Betriebsrat einigen muss.