International

26.04.14 - Bangladesch: Demo wegen Rana-Plaza-Einsturz

Am 24. April 2013 kamen 1.138 Textilarbeiter, vor allem Frauen, beim Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudes ums Leben. Tausende von Menschen demonstrierten in Bangladesch zum 1. Jahrestag vor den Trümmern. "Wir verlangen Entschädigung" und "Tod den Schuldigen" riefen sie. Die Schuldigen sind 29 internationale Konzerne wie C & A oder Kik aus Deutschland, Auchan aus Frankreich, Benetton aus Italien usw. Kundgebungen gab es in Deutschland und weltweit, unter anderem in Paris und in London.