Betrieb und Gewerkschaft

"Fünf vor Zwölf" in der Tarifrunde bei T-Systems

Königswinter (Korrespondenz), 02.05.14: Einen Tag vor dem 1. Mai machten zirka 1.200 Steikende bei T-Systems deutlich, dass mit ihnen in der aktuellen Tarifrunde bei dem Telekommunikationsmonopol zu rechnen ist. Mit mehreren Bussen waren sie nach Königswinter gefahren, wo die Verhandlungen stattfinden.

Dort haben sie ihrem Unmut über die geplante Arbeitsplatzvernichtung von 4.900 Stellen deutlich gemacht. Der Tarifvertrag ist bereits ausgelaufen und die Streikbeteiligung wächst. Allein an diesem 30. April gab es 50 Beitritte in ver.di.