Umwelt

28.04.14 - Nicaragua-Kanal: "Für die größten Schiffe"

Bis Ende des Jahrzehnts will der chinesische Kapitalist Wang Jing mit der Hongkonger HKND-Gruppe eine Konkurrenz zum Panamakanal schaffen, um Atlantik und Pazifik quer durch Mittelamerika miteinander zu verbinden. In der "Technology Review" erklärt der Bauleiter: "Der Kanal wird so breit und tief sein, dass ihn die größten Schiffe der Welt passieren können, die in den nächsten 50 Jahren gebaut werden", sagt der australische Ingenieur Bill Wild, der für den geplanten Bau der Wasserstraße verantwortlich ist. Es gibt heute bereits Schiffe mit einer Länge von fast 500 Metern. Umweltschützer befürchten gravierende, zerstörerische und unnötige Eingriffe in die Natur.