International

07.05.14 - Brasilien: VW will 900 Beschäftigte "beurlauben"

Die Volkswagen AG hat am 5. Mai begonnen, rund 900 Arbeiter und Angestellte in zwei brasilianischen Werken zeitweise zu "beurlauben". Betroffen sind die VW-Werke in Sao Bernardo, 18 Kilometer südlich von São Paulo, und in Sao Jose dos Pinhais (Bundesstaat Paraná). Die "Freistellungen" sollen bis zu fünf Monate dauern, die vorläufig Entlassenen erhalten während dieser Zeit einen Teil ihres Lohns aus einem Regierungsfonds und den Rest von VW. Die Stilllegung zweier Fertigungsstraßen wird mit der gesunkenen Pkw-Nachfrage in Brasilien begründet.