Umwelt

Filmtipp: "Giftige Geschäfte - der Elektroschrott-Skandal"

Filmtipp: "Giftige Geschäfte - der Elektroschrott-Skandal"
Elektronikschrott-Recycling per Hand in Indien (foto: CC-BY-SA-2.0-DE.)

10.05.14 - Am Dienstag, dem 20. Mai, strahlt der Sender ARTE den 87-minütigen Dokumentarfilm ab 20.15 Uhr aus. Er ist eine Produktion der Fernsehjournalistin Cosima Dannoritzer. Sie ist bekannt geworden durch ihren seit 2011 ausgestrahlten Film "Kaufen für die Müllhalde". Der neue Film hat folgenden Inhalt:

"Pro Jahr werden in den Industrieländern rund 50 Millionen Tonnen Elektroschrott entsorgt, darunter Computer, Fernseher, Handys und Haushaltsgeräte. 75 Prozent davon kommen nie in den offiziellen Recycling-Anlagen an, oft werden sie illegal nach Indien, China oder Afrika verschifft. Der illegale Export von Elektroschrott ist ein Millionengeschäft, das die Umwelt sowie das Leben und die Gesundheit vieler Menschen zerstört.

Der Dokumentarfilm nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise durch Europa, nach China, Afrika und in die USA, und zeigt, wie das europäische Recycling-System an mangelnden Kontrollen, Geldgier und Korruption krankt und die illegalen Exporte nährt ..." (mehr dazu)

Cosima Dannoritzer gab auch der "Roten Fahne" vor drei Jahren ein Interview (nachzulesen in "Rote Fahne" 38/2011). Sie wird außerdem in dem neuen Buch "Katastrophenalarm..." zum Thema "Vermüllung, Vergiftung und Verschmutzung" zitiert (Seite 167).