Sozialismus

30.05.14 - Gestern vor 20 Jahren starb Erich Honecker

Gestern vor 20 Jahren starb Erich Honecker in Chile. Der ehemalige Staats- und Parteichef der bürokratisch-kapitalistischen DDR steht für die kapitalistische Entartung führender Bürokraten, die in der Folge die hoffnungsvollen sozialistischen Anstrengungen in der DDR zunichte. Dies wurde bereits von seinem Vorgänger Walter Ulbricht nach dem Verrat am Sozialismus durch die Chruschtschow-Clique auf dem XX. Parteitag der KPdSU 1956 eingeleitet. Lange Jahre war Honecker ein aufrechter Kommunist, der im Hitlerfaschismus im Untergrund kämpfte und im KZ saß, wandelte er sich zum Verräter an der sozialistischen Idee.