International

03.06.14 - Indigene demonstrieren in Brasilia

Mehrere Zehntausend Menschen gehören dem indigenen Volk der Guaraní in Brasilien an. Viele sind von ihrem Land vertrieben worden, hausen unter Planen an Straßenrändern oder in zu kleinen Reservaten. Zusammen mit Mitgliedern von ca. hundert anderen indigenen Gruppen haben viele Guaraní am Dienstag vor dem Parlamentsgebäude in Brasilia demonstriert. Sie wehren sich gegen die Ausdehnung von Soja- und Zuckerrohrplantagen auf dem ihnen zustehenden Land. Eine neue Gesetzesvorlage will der Agrarindustrie noch mehr Rechte bei der Grenzziehung für die Reservate einräumen.