Wissenschaft und Technik

05.06.14 - Warum werden Birkenpollen zu Allergenen?

Wiener Wissenschaftler haben herausgefunden, wie sich Birkenpollen zu Allergenen verwandeln. Mangelnde Eisenbindung macht sie offenbar aggressiv. Der Mechanismus dürfte auch auf andere Proteine zutreffen. Das hauptsächliche Birkenpollen-Allergen ist das Protein Bet v 1. Dreiwertiges Eisen werde normalerweise in "Taschen" des Proteins gebunden. Bleibe der Eiweißstoff ohne Eisenbeladung, verwandle er sich zum Allergen. Umwelteinflüsse seien möglicherweise der Grund für diese zu geringe Beladung, es könne allerdings auch zu einer Verdrängung des Eisens durch andere Metalle kommen.