Kultur

13.06.14 - WM-Start zwischen Fußballfreude und Protest

Gestern startete die Fußball-WM der Männer in Brasilien. Zig Millionen verfolgten rund um den Globus ein spannendes Eröffnungsspiel. Mit Sympathie wurden gleichzeitig weitere Proteste gegen die FIFA und die brasilianische Regierung registriert. Sie werden in den bürgerlichen Medien meist pauschal als "gegen die WM" behandelt. Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften gewann Brasilien. Eine offensichtliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters brachte die Gastgebermannschaft auf die Siegesstraße gegen Kroatien. Die aktuelle "Rote Fahne" widmet der WM mit ihrer Mischung aus "Faszination, Korruption und Rebellion" das Titelthema (hier bestellen).