International

13.06.14 - ISIS-Truppen kurz vor Bagdad

Die faschistisch-islamistischen ISIS-Truppen (siehe "rf-news" von gestern) sind inzwischen bis zu 60 Kilometer an Bagdad herangerückt. Das faschistisch-schiitische Regime in Teheran hat laut "Wall-Street Journal" mindestens drei Bataillone seiner Al-Quds-Brigaden in den Irak verlegt. "Zur Unterstützung" der Regierung, wie das Blatt berichtet. Tatsächlich kann dem Mullah-Regime nicht daran gelegen sein, dass Hilfstruppen des rivalisierenden Saudi-Arabien im Nachbarland die Kontrolle übernehmen. Die Führung der kurdischen Gebiete im Irak unter Masud Barzani hat sich an die Seite der irakischen Regierung gestellt und ihre Peschmerga-Einheiten aus der Hauptstadt Erbil ins Kampfgebiet geschickt. "rf-news" wird morgen eine Erklärung aus den autonomen Gebieten in Rojava/Syrien veröffentlichen.