Politik

16.06.14 - SPD-Vorsitzender Gabriel kassiert dreifach

Sigmar Gabriel (SPD) lässt sich für sein Amt als SPD-Vorsitzender eine Aufwandsentschädigung von - so SPD-Angaben - 2.000 Euro auszahlen. Der Mann verdient ja sonst nichts! Oder wie soll man denn von 14.000 Euro Ministergehalt plus einem halben Abgeordnetengehalt von zusätzlich 4.126 Euro leben? So dreist waren nicht einmal Gabriels Vorgänger an der SPD-Spitze. Gerhard Schröder, Kurt Beck und Franz Müntefering ließen sich nicht zusätzlich bezahlen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält für ihren Parteivorsitz kein zusätzliches Geld. Hauptamtliche Funktionäre bei der MLPD bekommen ein Parteimaximum von derzeit 1090 Euro netto.