Umwelt

17.06.14 - Am Saaler Bodden wird gefrackt

Zirka 35 bis 40 Unterstützer und Mitglieder der "Bürgerinitiative Erdöl Barth" haben gestern kurzzeitig die Zufahrt zum Bohrplatz der Fracking-Anlage am Saaler Bodden in Mecklenburg-Vorpommern blockiert. Der Grund war, dass das Unternehmen Central European Petroleum (CEP), das die Bohrstelle betreibt, dort zu dieser Zeit Fracking durchgeführt hat. Dazu Hannes Luck von der BI gegenüber "rf-news": "Wir sind mit den Leuten in einer Kette rund um den Bohrplatz gegangen und haben berichtet, was passiert. Es waren Menschen bis hin nach Rostock vor Ort. Gedauert hat die Aktion eine bis anderthalb Stunden." Für den 18. Juni haben die Naturfreunde Berlin und Anti Atom Berlin von 17 Uhr bis 18 Uhr zu einer Protestkundgebung gegen das Fracking am Saaler Bodden aufgerufen. Die Aktion findet vor der Deutschlandzentrale der CEP, Rosenstraße 2 in Berlin statt.