International

18.06.14 - Kulturbeschäftigte in Frankreich protestieren

Am Montag streikten in Frankreich zehntausende Kulturbeschäftigte ("intermittents") gegen Kürzungen bei ihrer Arbeitslosenversicherung. Rund 112.000 "intermittents", die in verschiedenen Kulturbereichen bei Theatern, TV-Studios, Kinos, bei Festivals etc. arbeiten, müssen mit massiven Kürzungen beim Arbeitslosengeld rechnen, auf das sie zwischen ihren Engagements angewiesen sind. Verschiedene Festivals drohen mit Absagen, wenn die Regierung ihre Pläne nicht ändert.