Betrieb und Gewerkschaft

"Dieses Recht wird sich die Belegschaft nicht nehmen lassen"

"Dieses Recht wird sich die Belegschaft nicht nehmen lassen"
Dietmar Kupfer, Betriebsratsvorsitzender (rf-foto)

18.06.14 - Der Betriebsrat von Johnson Controls Bochum informiert in einer aktuellen Pressemitteilung über die Entwicklung des Kampfs um jeden Arbeitsplatz. Darin heißt es:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Betriebsrat und Belegschaft von Johnson Controls (JC) Bochum führen zurzeit einen Kampf um ihre Arbeitsplätze. Ca. 30 Prozent der Belegschaft sollen auf Straße gesetzt werden. Der Betriebsrat will Kündigungen verhindern und mit dem Hereinholen neuer Aufträge den Standort Bochum längerfristig sichern. ...

In der ersten Juniwoche fanden verschiedene Protestaktionen statt. Unter anderem ein Protestfrühstück der IGM und mehrere selbständige Aktionen. Wegen einer spontanen Aktion während der Arbeitszeit am Freitag, den 6. Juni, hagelte es ca. 70 Abmahnungen!

Diese Abmahnungen wurden persönlich vom Wachdienst zugestellt, stellenweise wurden Mitarbeiter der Nachtschicht aus dem Bett geklingelt. Abmahnungen haben bei JC Bochum Tradition. ...

Es ist richtig, um seine Arbeitsplätze zu kämpfen. Dieses Recht wird sich die Belegschaft nicht nehmen lassen. Auf der ordentlichen Betriebsversammlung einen Tag später weigerte sich die Geschäftsleitung teilzunehmen. Dies ist das erste Mal in der Geschichte des Werkes passiert. Die Belegschaft protestierte gegen das Nichterscheinen der Geschäftsleitung und verabschiedete einstimmig auf der Betriebsversammlung eine Protesterklärung.

Betriebsrat und IGM Bochum-Herne werden gemeinsam gegen die Abmahnungen vorgehen."

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der "Roten Fahne". Sie kann hier bestellt werden.