Alltagstipps

"Er war die Seele und das Herz der kämpfende Stahlarbeiter" - Nachruf auf Dimitrios Liakos

"Er war die Seele und das Herz der kämpfende Stahlarbeiter" -  Nachruf auf Dimitrios Liakos
Dimitrios Liakos im Herbst 2012 beim Verteilen der Spenden aus Deutschland (rf-foto)

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 18.06.14: Am 16. Juni wurde unser Freund und Kämpfer Dimitrios Liakos beerdigt. Er hat vor vier Monaten einen Gehirnschlag bekommen, von dem er sich nicht mehr erholt hat. Dimitrios war der Kassierer der griechischen Stahlarbeiter, die neun Monate lang selbständig gegen Entlassungen und Lohnkürzungen gestreikt haben. Er war die Seele und das Herz der kämpfende Stahlarbeiter. In einem Nachruf schreibt Jordanis Georgiou, ein Aktivist der Solidarität mit den griechischen Stahlarbeitern:

"Dimitri, du warst einer der Stahlarbeiter, die erkannt haben, dass Euer Kampf international bekannt gemacht werden muss und eine internationale Solidarität entwickelt werden muss. Ich höre noch deine Worte, Dimitri, wie wenn es gestern wäre, als du mich angerufen hast - nach langen gemeinsamen Gesprächen - und gesagt hast: 'Jordani, wir vertrauen euch, organisiere bitte, dass wir zusammen kommen.'

Mit einer Ruhe und immer mit einem Lächeln hast du unermüdlich die Solidaritätskasse geführt. Du hast auch keine Mühe gescheut, die Auseinandersetzung täglich mit den Bauern und Kleinhändlern zu führen und sie für die Solidarität zu gewinnen. Viele Bauern brachten täglich am Tor Gemüse, Obst und Kartoffeln für die Stahlarbeiterfamilien.

Dimitri, du wirst uns fehlen. Alle, die dich kennengelernt haben, sind unendlich dankbar, dass sie die Möglichkeit hatten, mit dir gemeinsam gekämpft, gelebt und gefeiert zu haben. Du wirst uns als ein Kämpfer für deine Klasse weiter begleiten."

(weitere Informationen: www.griechenland-solidaritaet.de)