International

27.06.14 - Libyen: Aktivistin für Frauenrechte ermordet

Die bekannte Menschen- und Frauenrechtsaktivistin Salwa Bughaigis wurde in der ostlibyschen Stadt Bengasi ermordet. Fünf bewaffnete Männer drangen in das Haus der Anwältin ein und schossen ihr in den Kopf. Sie war besonders islamistisch-faschistischen Kräften ein Dorn im Auge. Die aktuelle "Rote Fahne" befasst sich ausführlich mit dem zunehmenden Terror des islamistischen Faschismus vor allem in Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten. Sie erschien noch, bevor die Ermordung von Frau Bughaigis bekannt wurde (hier bestellen).