International

Syrische Flüchtlinge brauchen unsere Hilfe

Syrische Flüchtlinge brauchen unsere Hilfe
Entschlossener Kampf für die syrischen Familien in Gelsenkirchen (rf-foto)

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 24.06.14: Am Montag, den 23. Juni, protestierten syrische Familien, der Frauenverband "Courage", "AUF Gelsenkirchen", REBELL und MLPD vor dem Amt für Integration und Ausländerangelegenheiten in Gelsenkirchen für die gemeinsamen Forderungen an die Bundesregierung:

"Sofortiger Stopp des Kriegs in Syrien - keine deutschen Waffenlieferungen dorthin! Alle Anträge von Kriegsflüchtlingen müssen sofort und unbürokratisch bearbeitet werden mit Übernahme der Kosten durch die Bundesregierung!"

Ca. 2,7 Millionen Syrer sind aus dem Land geflohen, mehr als 9 Millionen auf der Flucht innerhalb von Syrien - die Hälfte sind Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren! Unter ihnen ist die junge Mutter Khaled, deren Eltern in Gelsenkirchen leben. Sie ist 23 Jahre, floh mit ihrem kleinen Sohn in die Türkei, nachdem ihr Mann im Krieg erschossen wurde. Seit Monaten versuchen ihre Angehörigen, sie nach Gelsenkirchen zu holen - ohne Erfolg. Ihre Familie ist für die Bundesregierung zu arm! …

Kein Mitarbeiter oder gar der Leiter der Behörde war zum Gespräch bereit - warum? 

(Wie der Bericht weitergeht, kann man in der kommenden "Rote Fahne"-Printausgabe ab dem 27. Juni lesen - hier bestellen)