International

01.07.14 - Chile: Lehrer streiken für Bildungsreform

Am 25. Juni folgten in Chile rund 80 Prozent der Lehrer dem Aufruf der Lehrergewerkschaft für einen Streik für bessere Arbeitsbedingungen, der Abkehr vom privatisierten Bildungssystem und für bessere Mitsprachemöglichkeiten. In der Hauptstadt beteiligten sich 50.000 Menschen an der Demonstration, darunter auch Schüler und Studenten. Der Streik richtete sich gegen die Bildungsreform der Bachelet-Regierung, die keine grundlegende Änderung des privatisierten Bildungssystems vorsieht.