International

05.07.14 - Palästinensischer Junge starb an Verbrennungen

Der offenbar aus Rache an dem Mord an drei israelischen Schülern entführte und getötete 16-jährige Mohammed Abu Chair (siehe "rf-news"-Bericht) wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Das ergab die jetzt vorgenommene Autopsie. Beim Trauerzug für Abu Chair war es am Freitagabend in Jerusalem zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und der Polizei gekommen, die sich bis heute fortsetzten. Jugendliche bewarfen die israelischen Polizisten mit Steinen und Molotowcocktails, diese schossen Tränengas und Blendgranaten in die Menge.