International

14.07.14 - Noch mehr Agenten in deutschen Behörden?

Die "Bild am Sonntag" will aus US-Geheimdienstkreisen erfahren haben, dass über 12 weitere deutsche Regierungsmitarbeiter für die US-Dienste in deutschen Behörden spionieren. Vor allem in den Ministerien Verteidigung, Wirtschaft, Innen und Entwicklungshilfe. Die US-Zeitung "Wall Street Journal" dazu ganz offen: "Deutschland erfreut sich engerer wirtschaftlicher und politischer Verbindungen mit Russland und dem Iran ... Amerika muss diese Verbindungen verstehen. Dazu braucht man geheimdienstliche Aufklärung."

Mehr zum Thema im "Thema des Tages" vom Samstag