International

15.07.14 - EU-Hardliner wird neuer Kommissionspräsident

Mit 422 "Ja"-Stimmen gegen 250 "Nein"-Stimmen und 47 Enthaltungen ist heute der erzkonservative ehemalige Regierungschef Luxemburgs, Jean-Claude Juncker, zum EU-Kommissionspräsidenten gewählt worden. Er tritt damit am 31. Oktober die Nachfolge von José Manuel Barroso an. Juncker ist ein Hardliner, der voll hinter dem bisherigen Kurs der EU-Kommission steht. Die bürgerlichen Medien feiern die Wahl als "einen Sieg der Demokratie". Auf dem Meer abgefangene Flüchtlinge aus Afrika oder in Armut gestürzte Menschen in den EU-Ländern werden das sicher anders sehen.